vdp.erste lage

ruppertsberger hoheburg riesling trocken

Die Hoheburg befindet sich westlich von Ruppertsberg auf einem kleinen Plateau am Rand des Ortes direkt an der Bahntrasse nach Neustadt. Sie liegt zwischen den hochbewerteten Lagen Gaisböhl und Reiterpfad. Der Name weist auf die ehemalige frühere Wasserburg der Ritter von Rupprechtsburg hin, welche bereits im 14. JH zerstört worden war. Später stand hier ein Schloss, welches aber im pfälzischen Erbfolgekrieg geschliffen wurde.

2017 | 2016  

WEIN

Die Handlese und temperaturkontrollierte Gärung sind für diese Qualität ebenso selbstverständlich wie der Ausbau im Edelstahltank. Abstich erfolgte im März, die Abfüllung im April 2017. Die Hoheburg bringt Weine mit feiner Eleganz und Klarheit in der Fruchtstruktur. Ein filigraner Typ mit zarten Riesling-Aromen. Im Duft erinnert er an Apfel und zarten Pfirsich. Die Hoheburg zeigt sich kräftig mit viel Spiel und Nerv gepaart mit einer gut eingebundenen Säure. Dieser 2016er zu Fischgerichten der feinen Küche - auch mit regionalen Einschlägen.

BODEN

Lehm bis lehmiger Sand, stellenweise mit Geröllen, sandigen Tonsteinen, vereinzelt Kalksteinverwitterungsboden, stark wechselnd.

ANALYSE

A 13,0 %vol, S 6,6 g/l, RZ 1,7 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein