vdp.grosse lage

kalkofen riesling gg

Im 15. Jahrhundert stand in dieser Lage ein Kalkofen, was zum heutigen Lagennamen führt. Die heutige Weinbergslage umfasst rund 5 ha. Davon entfallen 1,1 ha auf das Weingut von Bassermann-Jordan. Der älteste Teil unserer Rebfläche wurde 1968 gepflanzt und ist noch wurzelecht. Von diesen Reben stammen die Trauben für unser „GROSSES GEWÄCHS KALKOFEN“. Der Weinberg ist nach Süden leicht geneigt und wird im Norden durch mehrere Sandsteinmauern begrenzt.

2018 | 2017 | 2016  

WEIN

Nach der selektiven Handlese der perfekt ausgereiften Trauben wurden diese schonend gepresst. Der Trub wurde über Nacht sedimentiert und der klare Most zur Vergärung ins traditionelle Holzfass verlegt. Die Gärung erfolgte mit den traubeneigenen Hefen. Der Wein verblieb bis zur Füllung auf der Feinhefe. In der Nase zeigt sich das KLAKOFEN GG mit eleganter Steinfrucht und heller Mineralität. Am Gaumen verspürt man die Herkunft vom kalkhaltigen Boden gepaart mit feiner Säure und Kraft. Im Abgang bleibt der KALKOFEN druckvoll mit gutem Zug.

BODEN

Der Boden im Kalkofen ist eine Mischung aus Kalk, Lehm, mergeligem Ton und vereinzelt auch Kalksteingeröll.

ANALYSE

A 12,5 %vol, S 6,9 g/l, RZ 4,7 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein