vdp.grosse lage

langenmorgen weisser burgunder gg

Oberhalb des Ortes Deidesheim gelegen erstreckt sich der Langenmorgen in Nord-Südlicher Richtung parallel zum Pfälzer Wald. Seine langgestreckte Form und seine ursprüngliche Größe (ein Morgen) gaben der Lage den Namen. Der Langenmorgen ist ein Kalkstein geprägter Boden der z.T. in die Buntsandstein geprägte Lage als eine Art Filetstück eingebettet ist!

2019 | 2018 | 2017 | 2016  

WEIN

Die Taruben für das LANGENMORGEN Weisser Burgunder GG wurden in mehreren Durchgängen, selektiv von Hand gelesen. Ein Teil wurde entrappt und auf der Maische angegoren. Die anderen Trauben wurden direkt gepresst. Der Most wurde über Nacht im Edelstahltank sedimentiert, die Gärung erfolgte teilweise im Holzfass, teilweise im Betonei. Die auf der Saft der auf der Maische angegorenen Trauben wurde anschliesend im Edelstahltank zuende vergoren. Die einzelnen Grundweine verblieben bis kurz vor der Füllung auf der Hefe und wurden im Juni cuvetiert. In der Nase Aromen von gelbem Steinobst, etwas nussige noten und zarter Rauch. Am Gaumen, feine Frucht, leicht hefig mit Kräutrigem Nachhall. Die hellen Holznoten in Verbindung mit der frischen Säure und dem feinen Gerbstoffbiss, verleihen diesem Wein Länge und Eleganz. Ein Wein der schon Jung zu begeistern weiß, mit ein paar Jahren Lagerung aber erst sein volles Potenzial ausschöpfen wird. Der perfekte Begleiter zu Kalb, Geflügel und geschmortem Schweinefleisch.

BODEN

Der Boden im LANGENMORGEN, eine Mischung aus Kalk, Lehm, mergeligem Ton und vereinzelt auch Kalksteingeröll, bring gehaltvolle Weine hervor, die sehr lagerfähig sind. Besonders geeignet für Burgundertrauben wie den Weißen Burgunder!

ANALYSE

A 12,5 %vol, S 5,9 g/l, RZ 1,5 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein