vdp.grosse lage

kirchenstück riesling gg

- ausverkauft -

Das Kirchenstück ist die höchst bewertete Weinbergslage der Pfalz. Schon 1828 erkannte man die Sonderstellung des Kirchenstücks unter den Pfälzer Weinlagen und bewertete sie daher mit der höchsten Punktzahl. Durch die ortsrandnahe Lage erhält das KIRCHENSTÜCK eine klimatische Sonderstellung: Die Sandsteingebäude und die kniehohen Mauern, die das Kirchenstück eingrenzen, speichern die Sonnenenergie am Tage und geben diese in der Nacht wieder ab.

2019 | 2018 | 2017 | 2016  

WEIN

Die Trauben für das KIRCHENSTÜCK GG wurden selektiv von Hand gelesen. Die perfekt ausgereiften Früchte wurden anschließend schonend über mehrere Stunden gekeltert, der Most anschließend über Nacht per Sedimentation vom Trub getrennt. Die Gärung erfolgte spontan im Halbstückfass. Nach Ende der Gärung im Dezember wurde der Wein von der groben Hefe abgestochen und verblieb bis zur Füllung im Juli auf der Feinhefe. Das KIRCHENSTÜCK zeigt sich auch in 2019 wieder mit krautig würziger Nase, gepaart mit frischen Steinobst, etwas Exotik, dunkler Mineralität und Rauchigkeit. Am Gaumen dicht, komplex, mit viel Kraft und Spannung. Dieser Riesling verbleibt auch nach dem Schlucken noch minutenlang am Gaumen präsent, ein wahrlich großer Wein. Wenn Sie das Kirchenstück in frühestens 5-10 Jahren aus dem Keller holen, genießen Sie dieses Monument gerne solo für sich alleine. Allerdings passen Meeresfrüchte, Fisch und helles Fleisch auch ganz hervorragend dazu. Ein weiterer Nachweis, warum das Kirchenstück seit Jahrhunderten DIE Spitzenlage der Pfalz darstellt.

BODEN

tiefgründig, stark wechselnd, sandiger Ton und Lehm von Kalksteingeröll und Basaltadern durchzogen, hohe Eisenkonzentration im Sandstein. Darunter eine Tonschicht und eine massive Kalkplatte.

ANALYSE

A 13,5 %vol, S 6,4 g/l, RZ 5,4 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein