vdp.erste lage

ruppertsberger hoheburg riesling trocken

- ausverkauft -

Die Hoheburg befindet sich westlich von Ruppertsberg auf einem kleinen Plateau am Rand des Ortes direkt an der Bahntrasse nach Neustadt. Sie liegt zwischen den hochbewerteten Lagen Gaisböhl und Reiterpfad. Der Name weist auf die ehemalige frühere Wasserburg der Ritter von Rupprechtsburg hin, welche bereits im 14. Jahrhundert zerstört worden war. Später stand hier ein Schloss, welches aber im pfälzischen Erbfolgekrieg geschliffen wurde.

2020 | 2018 | 2017 | 2016  

WEIN

Nach der selktiven Lese wurden die Trauben kurz auf der Maische stehen gelassen. Nach etwa 4 Stunden wurde die Maische schonend gepresst um wenig Phenole zu extrahieren. Der Most wurde für 24 Stunden sedimentiert und anschließend in einen Edelstahltank abgestochen. Die Gärung erfolgte bei moderater Kühlung mit den Weinbergseigenen Hefen. Nach der Gärung verblieb der Wein bis zur Füllung im April 2021 auf der Hefe. So entsteht ein Riesling mit Kraft und Struktur. In der Nase weißer Pfirsich, helle Blüten und Amalfizitrone. Am Gaumen balanciert und mit fein eingebundener Säure. Im Abgang weich mit guter Länge und frischem Fruchtaroma. Schon jung ein wunderbarer Begleiter zu vielen Gerichten, trotzdem besitzt er auch das Potential noch einige Jahre im Keller reifen zu können.

BODEN

Lehm bis lehmiger Sand, stellenweise mit Geröllen, sandigen Tonsteinen, vereinzelt Kalksteinverwitterungsboden, stark wechselnd.

ANALYSE

A 12,5 %vol, S 7,5 g/l, RZ 6,3 g/l

DE-ÖKO-003
Deutsche Landwirtschaft
Bio-Wein Siegel Bio-Wein