vdp.grosse lage

kalkofen riesling gg

Im 15. Jahrhundert stand in dieser Lage ein Kalkofen, was zum heutigen Lagennamen führt. Die heutige Weinbergslage umfasst rund 5 ha. Davon entfallen 1,1 ha auf das Weingut von Bassermann-Jordan. Der älteste Teil unserer Rebfläche wurde 1968 gepflanzt und ist noch wurzelecht. Von diesen Reben stammen die Trauben für unser „GROSSES GEWÄCHS KALKOFEN“. Der Weinberg ist nach Süden leicht geneigt und wird im Norden durch mehrere Sandsteinmauern begrenzt.

2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016  

WEIN

Die handselektierten Trauben der bis zu 27 Jahre alten Rieslingstöcke wurden schonend gepresst und der Most über Nacht sedimentiert. Die Gärung erfolgte ausschließlich in Edelstahltanks, teilweise mit den weinbergseigenen Hefen. Die Füllung erfolgte Anfang Juli, bis dahin verblieb der Wein auf der Hefe um ihm noch mehr Tiefe und Komplexität zu verleihen. In der nAse zeigt der KALKOFEN typische Rieslingaromen wie Zitrusfrucht, Steinobst und etwas kreidige Noten. DIe Frucht ist bei diesem sehr jungen Wein sehr frisch, eher helle Früchte wie Ananas und frischer Apfel. Am Gaumen mit packender Säure, eher straff mit feiner kreidiger Mineralität.

BODEN

Der Boden im Kalkofen ist eine Mischung aus Kalk, Lehm, mergeligem Ton und vereinzelt auch Kalksteingeröll.

ANALYSE

A 13,0 %vol, S 8,1 g/l, RZ 1,2 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein