vdp.grosse lage

hohenmorgen riesling gg

Der HOHENMORGEN gilt als die beste Lage Deidesheims. Am westlichen Ortsrand von Deidesheim gelegen erstreckt sich der HOHENMORGEN über knapp 3 ha; davon 2,09 ha im Besitz von Bassermann-Jordan. Die Namensgebung geht auf das alte Flächenmaß „Morgen“ zurück und bezeichnet als Feldmaß so viel Land, wie ein Mann mit einem Gespann an einem Morgen pflügen kann. Der „Hohe“-Anteil beschreibt die bis zu sieben Meter hohen Stützmauern auf denen der Weinberg steht. Die Lage ist komplett nach Süden ausgerichtet.

2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016  

WEIN

Nach der selektiven Handlese wurden die Trauben schonend gekeltert und der Most über 24 Stunden sedimentiert. Die Gärung erfolgte zu 40% im großen Holzfass, der Rest im Edelstahltank. Nach Gärende verblieben die einzelnen Partien bis zur Füllung auf der Vollhefe, erst dann wurden sie zusammengelegt und filtriert. Der 2020er HOHENMORGEN ist in der Nase kräutrig, dezent fruchtig mit feinem Rauch. Gelbliche Frucht, mit Nuancen von Maracuja, Ananas und Birne. Der Wein ist saftig und komplex mit langem Abgang und fester Säure. Die Minearlität ist fein und verleiht dem Wein ein feines Mundgefühl.

BODEN

Der Lehm- bis lehmiger Sandboden im HOHENMORGEN ist sehr stark von Buntsandsteinverwitterungen durchsetzt. Im Unterboden Kalkeinlagerungen, was die stark mineralische Art dieses kraftvollen Weines betont.

ANALYSE

A 13,0 %vol, S 7,8 g/l, RZ 3,8 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein