rebsortenweine

blanc de noir trocken

Der Blanc de Noir wird bei Bassermann-Jordan aus einer Rebsortencuvée erstellt. Spätburgunder, Merlot und Cabernet liefern die Trauben für diesen Wein. Die Trauben werden nach Sorten getrennt gelesen und gekeltert, die Moste anschliessend miteinander „vermählt“. Die unterschiedlichen Vorteile und Aromen der einzelnen Sorten ergänzen sich zu einer einzigartigen Cuvée.

2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017  

WEIN

Die Trauben wurden direkt nach der Lese gepresst, um einen Most mit möglichst wenig Farbe zu erhalten. Die Gärung erfolgte im Edelstahltank. Parallel wurde der BSA ( biologischer Säureabbau) durchgeführt. Hierbei wird mithilfe spezieller Bakterien die sehr spitz schmeckende Äpfelsäure in die weicher schmeckende Milchsäure umgewandelt. So zeigt der Blanc de Noir in diesem Jahr Aromen von weißen Himbeeren und weißen Johannisbeeren, tropischer Frucht wie Litschi und Zitrusfrüchten. Am Gaumen ist er frisch und animierend. Schon der erste Schluck macht Lust auf mehr. Die feine Säure verleiht dem Wein einen schönen Zug und der leichte Schmelz einen schönen Abgang.

BODEN

Sandiger Lehmboden durchsetzt mit Buntsandstein und Kalkmergel.

ANALYSE

A 12,5 %vol, S 6,9 g/l, RZ 8,6 g/l

Aus der Weinmanufaktur Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan GmbH.
Für die Manufakturweine kaufen wir Trauben und Moste von Winzern, die unseren Qualiätsanspruch teilen zu, und verarbeiten diese, als wären es unsere eigenen.