vdp.grosse lage

langenmorgen weisser burgunder gg

Oberhalb des Ortes Deidesheim gelegen erstreckt sich der Langenmorgen in Nord-Südlicher Richtung parallel zum Pfälzer Wald. Seine langgestreckte Form und seine ursprüngliche Größe (ein Morgen) gaben der Lage den Namen. Der Langenmorgen ist ein Kalkstein geprägter Boden der z.T. in die Buntsandstein geprägte Lage als eine Art Filetstück eingebettet ist!

2017 | 2016  

WEIN

Gelesen wurden hochreife, gesunde Trauben in mehreren Selektionen mit ca. 30 hl/ha. Die Trauben wurden nach dem Keltern in 225l & 500l Eichenfässern vergoren. Die Gärung erfolgt spontan mit den natürlichen Hefen und dauerte bis in den Dezember. Danach 1x pro Woche Batonage der Hefe bis Ende Februar. Anschließendes Hefelager bis Juni und Füllung im Juli. Der 2016er LANGENMORGEN ist ein sehr oppulenter Wein mit einer feinen mineralischen Struktur. Sein Duft erinnert an reife Früchte mit fein kräutrigen Nuancen. Durch den Fass-Ausbau hat der Wein einen langen Nachhall und eine cremeige Textur! Sein fein harmonischer Schmelz macht diesen Wein schmeichelnd und lang im Abgang. Alterungspotential für diesen Wein ca. 10 Jahre.

BODEN

Der Boden im LANGENMORGEN, eine Mischung aus Kalk, Lehm, mergeligem Ton und vereinzelt auch Kalksteingeröll, bring gehaltvolle Weine hervor, die sehr lagerfähig sind. Besonders geeignet für Burgundertrauben wie den Weißen Burgunder!

ANALYSE

A 13,0 %vol, S 7,1 g/l, RZ 4,0 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein