vdp.grosse lage

- ausverkauft - kirchenstück riesling gg

Das Kirchenstück ist die höchst bewertete Weinbergslage der Pfalz. Schon 1828 erkannte man die Sonderstellung des Kirchenstücks unter den Pfälzer Weinlagen und bewertete sie daher mit der höchsten Punktzahl. Durch die ortsrandnahe Lage erhält das KIRCHENSTÜCK eine klimatische Sonderstellung: Die Sandsteingebäude und die kniehohen Mauern, die das Kirchenstück eingrenzen, speichern die Sonnenenergie am Tage und geben diese in der Nacht wieder ab.

2016  

WEIN

Der Riesling aus dem Forster Kirchenstück ist unser Paradewein, nicht nur weil er als erster trockener Riesling Deutschlands mit 100 Punkten im Gault-Millau bewertet wurde, sondern auch ob seiner besonderen Stellung seit Jahrhunderten. Die Kraft und Mineralität des KIRCHENSTÜCKS ist einzigartig. Die Nase ist noch sehr verschlossen, etwas gelbe Frucht kommt aber schon durch. Im Mund sehr dicht, kompakter Körper ohne Fett zu wirken. Extreme Länge und viel Zug am Gaumen.

BODEN

tiefgründig, stark wechselnd, sandiger Ton und Lehm von Kalksteingeröll und Basaltadern durchzogen, hohe Eisenkonzentration im Sandstein. Darunter eine Tonschicht und eine massive Kalkplatte

ANALYSE

A 13,0 %vol, S 7,9 g/l, RZ 2,7 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein