vdp.erste lage

deidesheimer kieselberg riesling trocken

Der Kieselberg befindet sich westlich von Deidesheim am Hang des Haardt Gebirges und liegt zwischen der Leinhöhle und der Mäushöhle.
Bedeutung wie im Neuhochdeutschen: Kiesel, grobkörniger, steiniger Sand.
Erste Erwähnung bereits im 13ten Jahrhundert – im Jahr 1234 Cuselberch. Die Lage befindet sich komplett auf einem kleinen Plateau. Die nördliche Grenze zur Mäushöhle hin bildet eine Sandsteinmauer.

2017 | 2016  

WEIN

Die Trauben stammen aus dem ältesten Teil des Kieselbergs, welcher bereits 1979 gepflanzt wurde. In mehreren Durchgängen von Hand gelesen um immer nur perfekt ausgereifte Trauben zu ernten, wurden die Trauben anschließend schonend gepresst. Der Most wurde nach 24 Stündiger Sedimentationszeit, temperaturkontrolliert in Edelstahlgebinden vergoren. Der Wein verblieb bis zur Füllung Anfang April auf der Feinhefe um ihm noch mehr Charakter zu verleihen. In der Nase zeigt sich der Kieselberg geprägt von Aromen nach Apfel und frischem Weinbergspfirsich. Am Gaumen kräftig mit Druck und langem Abgang, gepaart mit einer gut eingebundenen Säure. Fruchtnuancen von Pfirsich werden mit feinwürzigen, kräutrigen Noten ergänzt. Passend zu hellem Fleisch, Kurzgebratenem und zur klassischen Pfälzer Küche. Lagerfähigkeit 5-8 Jahre

BODEN

Lehm bis lehmiger Sand, stellenweise mit Geröllen, sandigen Tonsteinen, vereinzelt Kalksteinverwitterungsboden, stark wechselnd.

ANALYSE

A 13,5 %vol, S 8,0 g/l, RZ 5,1 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein